Persönliches

Persönliches

Ich bin Anke Hettinger-Schneider, lebe und arbeite in Erftstadt nahe Köln.

Mein Warum!

Ich liebe Menschen! Ich liebe Menschen mit ihren Ecken und Kanten. Seit meiner Jugend erlebe ich, dass sich mir Menschen – Fremde und Freunde mit ihren Problemen, Fragen, Krisen und Konflikte anvertrauen. Ich stelle dazu gerne Fragen, um den Dingen auf den Grund zu gehen und die Menschen zum Nachdenken anzuregen. Als hochsensibler Mensch kann ich zudem sehr gut zuhören und gleichzeitig auch das „Nicht-Ausgesprochene“ zwischen den Zeilen fühlen und verstehen. Schon dieses erste verstehende Zuhören bringt meist große Erleichterung bei meinem Gegenüber. Ich nenne das „entlastende Kommunikation“.

Aus dieser Gabe und meinen Lebens- und langjährigen Berufserfahrungen habe ich konsequenterweise meinen Beruf gemacht.

Mit einer Coaching-Ausbildung und der Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie habe ich einen kompakten fachlichen Background. Und weil ich schon vor zig- Jahren als Krankenschwester in der Psychiatrie und im Suchtbereich gearbeitet hatte, danach noch einiges studierte (Psychologie, Soziologie, Soziale Arbeit) stehe ich heute auf einem sehr breiten, professionellen Fundament.

Dazu kommt meine Liebe zum Lernen, die mich immer wieder antreibt, Neues zu entdecken und zu erlernen. So kam im Laufe der letzten 30 Jahre ein immenses fachliches Knowhow und eine großes Methoden-Portfolio zusammen. Das ist die stabile Basis für die individuelle Zusammenarbeit mit meinen Klienten.

Vor allem aber weiß ich genau, wie es sich anfühlt, wenn Stress, Probleme und ständige Herausforderungen das Leben bestimmen. Ich stand selber vor einigen Jahrenvor meinem persönlichen Scherbenhaufen. Jahrelang habe ich mich selbst überfordert: Zweites Studium mit über 40 Jahren, nebenbei gearbeitet, mich um meine Familie, um Haus und Garten, um meinen kranken Vater und meine pflegende Mutter gekümmert. Aber ich war ja stark und hab ja immer alles geschafft – hab ich zumindest gedacht.

Die Realität hat mich dann eingeholt – totaler Ausfall, NICHTS ging mehr.
Mein Körper hat mich von 100 auf 0 runter gezwungen. Zwangspause in meinem Leben!

Es war keine einfache Zeit! Heute weiß ich, sie war wichtig und gut. Ich hätte so nicht weitermachen können.

Diese Zwangspause war der Startpunkt in mein neues Leben.  Gut, damals hat sich das absolut nicht so angefühlt. Ich musste viel Zeit und mentale Arbeit leisten um wieder in ein Leben zu finden, das für mich stimmig war und in dem ich mich wohlfühlen konnte. Es war ein langer Weg mit vielen Höhen und Tiefen, der sich absolut für mich gelohnt hat.

Aber ohne professionelle Hilfe hätte ich das alleine nicht geschafft.

Warum muss es professionelle Hilfe sein?

Familie oder Freunde stehen uns emotional viel zu nah und können daher nicht wertfrei agieren. Sie wollen uns helfen und beschützen. Oft geben sie „gute Ratschläge oder Durchhalteparolen“ und meinen es sicher gut – aber vielleicht haben Sie selbst auch schon gemerkt, dass Ihnen das nicht weiterhilft.

Ich als Coach oder Therapeutin bin dagegen neutral, wertfrei und auch fordernd. Ich stelle Ihnen viele Fragen. Fragen, die tief gehen können, mit denen Sie sich intensiv auseinandersetzen müssen. Fragen, die manchmal auch unbequem sind, weil sie an den Kern der Sache gehen. Fragen, die Sie ins Denken und Handeln bringen. Fragen, die Sie an Ihr Ziel bringen! Von mir, als außenstehende Person können Sie solche Fragen erfahrungsgemäß gut annehmen.

Freunde oder Familienmitglieder können und wollen Ihnen solche tiefgehenden Fragen nicht stellen aus Angst, Sie zu überfordern oder zu kränken. Und manchmal liegt das Problem ja auch genau dort – in der Familie oder Partnerschaft.

Ich habe während meines Entwicklungsprozesses viel über mich gelernt, habe viele negative Glaubenssätze gelöscht, habe Blockaden aufgelöst, habe neue Sichtweisen eingenommen, viele Hürden weggeräumt, habe neues positives Bewusstsein entwickelt und auch Einiges losgelassen.

Das war ich mir wert und Sie sollten Sich das auch wert sein!

Warum erzähle ich Ihnen das Alles?

Weil ich genau weiß, worüber ich spreche als Selbstbetroffene und als professionelle Beraterin seit über 30 Jahren in den Bereichen Coaching, Psychotherapie, Persönlichkeitsentwicklung, Entspannung und Stressmanagement.

Weil ich weiß, dass es Wege aus den Krisen und Überforderungen unseres Lebens gibt, hinein in ein selbstbestimmtes, leichtes und glückliches Leben.
Weil ich Sie ermutigen und inspirieren will, genau bei sich selbst hinzuschauen und zu überlegen, was Sie wirklich-wirklich wollen!
Und – weil ich weiß, dass SIE es auch schaffen können!

“Du kannst die Vergangenheit nicht ändern. Aber die Zukunft liegt in deiner Hand!”

Leo Tolstoi

Dieses Zitat von Leo Tolstoi hat mir damals geholfen und hilft mir heute immer noch, mich immer wieder auf das Wesentliche – auf MICH – zu fokussieren und meinen Weg zu gehen!

Hier noch die Fakten meiner beruflichen Vita:

Selbständig in eigener Praxis

  • Coach (Schwerpunkte: Persönlichkeitsentwicklung, Stress/Burnout)
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie (Burnout, leichte Depression, Phobien)
  • Hypnosetherapeutin und Entspannungspädagogin
  • Dozentin in der Erwachsenenbildung (Themen: Hochsensibilität, Demenz, Kunsttherapie)
  • Kunsttherapeutin in ambulanten & stationären Einrichtungen; Workshops in meiner Praxis

Meine Ausbildungen

  • Coach (ILS Hamburg)
  • Hypnosetherapeutin (Thermedius, Köln, Essen, Darmstadt)
  • EMDR (Thermedius, Darmstadt)
  • Entspannungspädagogin – Stressmanagement, AT, PMR, Meditation (Ahab Akademie, Düsseldorf)
  • Resilienztrainerin (Ahab Akademie, Köln)
  • Kunsttherapeutin (Katholische Hochschule zu Aachen)
  • Meditationslehrerin (Akademie Gesundes Leben, Oberursel)
  • Mentaltrainerin (Akademie Gesundes Leben, Oberursel)
  • Mediatorin (Friedensbildungswerk Köln)
  • Ernährungscoach IHK (Akademie Gesundes Leben, Oberursel)
  • Dipl. Soz. Pädagogin/ Dipl. Soz. Arbeiterin (Katholische Hochschule zu Köln) – Auszeichnung meiner Diplomarbeit mit dem Gertrud-Luckner Preis (Wissenschaftspreis der deutschen Caritas)
  • Grundstud. Soziologie, Psychologie, Medienwissenschaft (Universität zu Düsseldorf)
  • Krankenschwester (Stiftung Tannenhof, Remscheid)